Ausschluss von Winfried

Mit großem Bedauern müssen wir mitteilen, dass wir uns genötigt fühlen uns öffentlich von einem Teilnehmer der Freifunk Bremen Initiative zu verabschieden, zu distanzieren und ihn in Zukunft nicht mehr als Teil von Freifunk Bremen anzusehen.

Nach knapp einem Jahr voller Probleme innerhalb des Teams sowie mit Außenstehenden, können wir nicht mehr mit dem Namen Freifunk Bremen für die Taten eines Einzelnen einstehen. Viele Versuche und Vorschläge für bessere Zusammenarbeit, Verständnis und Außenwahrnehmung schlugen fehl und wurden von ihm nicht angenommen. Zu groß wurde so die Belastung der restlichen Teilnehmer und der Aufwand, angerichteten Schaden wieder zu beheben. Schon mehrmals standen dadurch einzelne Gruppen vor dem Verlassen der Initiative und einzelne Projekte, aber auch die gesamte Initative als solche, vor dem Zusammenbruch.

Auf dem Treffen am 06.05.2016 wurde nun beschlossen, Winfried komplett von den Aktivitäten Freifunk Bremens auszuschließen. Zwei Wochen später, am 20.05.2016, gab es dann noch einmal den letzten Versuch einer Aussprache zu dem Thema; ohne Erfolg. Der Ausschluss bedeutet das Austragen von sämtlichen Mailinglisten, Entzug des Zugriffs auf unser Ticketsystem und einen Bann in unserem IRC-Channel.

Wir hoffen, dass unsere Rückmeldungen an Winfried ihn dazu bewegen werden, sein Verhalten anderen gegenüber zu überdenken Wir würden uns sehr freuen, ihn dann irgendwann als das aktive und hilfreiche Mitglied, das er sein kann, wieder begrüßen zu dürfen.